Hörprüfungen in Hallwang bei Salzburg

Subjektive Hörprüfungen

Die Schallwahrnehmung lässt sich durch eine Sprachabstandsprüfung feststellen, indem aus unterschiedlicher Entfernung viersilbige Zahlen geflüstert werden. Die Stimmgabelprüfung dient dazu, zwischen einer Störung der Schallempfindung und einer gestörten Schallleitung zu unterscheiden. Mit einer Sprach- und Ton-Audiometrie teste ich das bestehende Hörvermögen in verschiedenen Frequenzbereichen und unterschiedlichen Lautstärken. Sie hören die Töne oder die gesprochenen Wörter über Lautsprecher oder durch einen Kopfhörer, um unerwünschte Fremdgeräusche auszuschließen.

 

Objektive Hörprüfungen

Die Beweglichkeit des Trommelfells überprüfe ich mit der Tympanometrie. Durch eine Sonde im äußeren Gehörgang werden verschiedene Druckverhältnisse erzeugt – niedriger, gleich und höher als im Mittelohr. Dadurch verändern sich die Spannungen der Gehörknöchelchen und des Trommelfells, die aufgezeichnet werden und Aufschluss über die Hörfähigkeit geben. Ebenfalls mit einer Gehörgangssonde messe ich den Stapediusreflex. Durch diese Impedanzmessung (Messung des akustischen Widerstands) kann zwischen einer Schädigung des Hörzentrums im Gehirn oder des Hörnervs und einer Innenohrschwerhörigkeit unterschieden werden oder es kann eine Mittelohrschwerhörigkeit ausgeschlossen werden.

Einen Termin vereinbaren Sie am besten telefonisch unter +43 662 23 05 61.

Praxis für HNO & Logopädie in Hallwang bei Salzburg für Hörprüfungen